Ronald Lässig (BSV) bei Symposium über Verfolgung

Auf einem Symposium im bayerischen Eichstätt hat der Bund der stalinistisch Verfolgten, Landesverband Sachsen e.V. am Abend auf die Schicksale ehemals politisch Verfolgter der SED-Diktatur aufmerksam gemacht. Viele dieser Menschen müssten leider noch immer um ihre Rehabilitierung kämpfen, sagte der Vereinsvorsitzende Ronald Lässig vor rund 200 Studierenden und Einwohnern der Stadt. Der heutige Politikwissenschaftler und

Ronald Lässig (DDR-Opfer-Hilfe) wirft IKEA Show vor

Die Studie über den Einsatz von Zwangsarbeitern bei der Produktion von Ikea-Möbeln in der DDR hat für heftige Kritik gesorgt. Ronald Lässig, Vorsitzender des DDR-Opfer-Hilfe e.V., warf dem schwedischen Möbelkonzern vor, eine “unwissenschaftliche Show-Veranstaltung” zu inszenieren. Die Untersuchung lasse die wissenschaftlichen Mindeststandards vermissen, erklärte der Verein. Sie sei nicht von unabhängigen Experten, sondern von der

Ronald Lässig, chairman of DDR-Opfer-Hilfe: “IKEA`s research is not objective”

BERLIN — Ikea has long been famous for its inexpensive, some-assembly-required furniture. On Friday the company admitted that political prisoners in the former East Germany provided some of the labor that helped it keep its prices so low. “IKEA’s research is not objective”, said Ronald Lässig, chairman of the the East German victims’ group DDR-Opfer-Hilfe,